Lampenfieber

Ja. Ich war’s. Ich bekenne mich schuldig. Ich habe es so weit getrieben. ICH bin daran schuld. Ich bin eine Löw-ahloic. Der Mini Lolli hat für immer eine ordentliche Löwenüberdosis.. im schlimmsten Fall sogar eine grooooße Abneigung gegenüber buten Löwen *seufz*

2016-01-24_10.11.21

Aber ich LIEBE liebe liiiiiiebe ROAR von Robert Kaufman. Was soll ich tun? Und da das Zimmer eine gemütliche Echtholzdecke hat, und einen krabbelfreundlichen Korkboden, finde ich die Löwen auch farblich einfach meeega passend. Und schön. Hatte ich das schon erwähnt? 😉

Gut, dass ich eine ordentliche Menge der Löwen auf Stoff gesichert hatte. So ist inzwischen Einiges daraus entstanden… meine Instas (folloooow meeeee) kennen sie schon. Hier möchte ich die Teile aber auch gerne nocheinmal zeigen!

roarcollage (Small)

Neben einer Deckenlampe… ist auch das Sitzkissen entstanden… und natürlich Volants.

Zuletzt ist aus dem letzten Restchen dann noch ein Überzug für eine Schwedenlampe geworden <3

DSC03575-001 (Small)

Wie man ruckzuck einen Überzug macht, erklärt Euch meine liebe Andrea von made by Andrea in ihrem neuen eBook „Lampenfieber“. Das geniale an dem Überzug ist, dass man ihn eben nur überzieht. Ich hab meine bisher immer drauf geklebt. Darum habe ich auch im Keller an die 10 Dekolampen stehen. 😉 Man sollte trotzdem den Überzug vor dem Fotografieren bügeln *hust*. Ach ja und .. er sieht wegen dem Raport nur schief aus. Er ist nicht schief! Damit das klar ist *lach*

Zusammen mit dem Tutorial kommt sogar ein Schnittmuster für einen Schwedenlampenüberzug. Wie man alle anderen Lampen beziehen kann, steht auch drin. Das FreeBook bekommt ihr HIER. Schenkt doch Andrea ein LIKE, wenn Euch die Anleitung gefällt und ihr noch mehr von ihr lernen möchtet!

Soo und jetzt hüpfe ich zum Kiddiekram und zur LinkParty von Andrea 🙂

Ein herzliches ROAR an Alle,
alles Liebe,

Eure

Signatur_mk

 

It’s going to be geeky – Wortpinnwand für ein paar (Schild)Kröten!

Problem: Es fliegen immer zu viele Zettel rum und Mann verlegt gerne mal einen.. oder Frau schmeißt auuuus Versehen auch mal gerne einen Weg *hüstel*(offiziell bestreite ich diese Variante). Für eine Pinnwand ist aber kein Platz an der schmalen Wand. Eigentlich…

Lösung: Topfuntersetzer als mini Pinnwändchen umfunktionieren!

Material: Topfuntersetzer, Aufhänger, Farbe zum Sprühen oder Pinseln… Teppichmesser, ggf. Vorlagen

IMG_4198 (Medium)

Die Idee ist nicht neu, aber immer noch cool!
Man gehe in einen 1€-Laden, zu Verona’s Dealer, dem großen Blauen mit dem Bärchen.. oder so…  und schnappe sich ein paar Korktopfdeckel. Gibt’s für ein paar Pfennig 😉
Du solltest Dir schon überlegt haben, welches Wort bei Dir als Pinnwand prangern sollte. Wir haben uns einstimmig und ohne groß zu überlegen für „Geek“ entschieden. Dat passt einfach!

Die Buchstaben kannst Du frei Hand auf die Korkplatten zeichnen, oder auch einfach in Word eine Vorlage mit „breiten“ Buchstaben machen und diese auf die Korkplatten auftragen.

Pinnwand GeekDann wird ausgeschnitten. Am besten mit einem scharfen Teppichmesser. Am Ende bemalst oder besprühst Du deine Buchstaben in einer Farbe deiner Wahl (Bastelladen oder Baumarkt) und sie trocknen.

IMG_4202 (Medium)

Sobald sie getrocknet sind, kannst Du auf der Rückseite entweder diese Bilderhaken anbringen, oder einfach power schtrips benutzen. Bäm – an die Wand – und fetisch is!

IMG_4742 (Medium)

Wenn man dann noch so süüüüüüße Pins dazu shoppt, macht das Frau irgendwie noch glücklicher. Heeeerzig!!!

IMG_4745 (Medium)

Jetzt bin ich mal gespannt, welches Wort ihr Euch aussucht 😉 Wir kröten jetzt erstmal zum CreaDienstag
Alles Liebe,

eure

Signatur_mk

Handmade Kultur – Verlosung & Reisemäppchen

handmade_kultur_reisemäppchen-001

Ich habe mich dazu entschlossen die Handmade Kultur zu abonieren. Jawohl! Ich muss gestehen, in den Anfängen war ich nicht so begeistert – mit diesem komischen gekritzelten Cover und den Beiträgen die für mich irgendiwe nichts Ganzes und nichts Halbes waren. Ich konnte den ganzen Hype nicht verstehen. Als ich dann das Ende letztes Jahr die Ausgabe sah, die mir im Zeitschriftenregal förmlich in’s Auge sprang, war ich aber total begeistert – gespikt mit vielen tollen Tips, Anleitungen, .. sogar Schnittmustern (damit kriegen sie mich Alle!)! Also – ich, der klassische Spätzünder – habe dann auch endlich das tolle Magazin aboniert. Und so kam mir das neue Blättchen schon vor einigen Tagen direkt in’s Haus geflogen…

IMG_4747 (Medium)

Die Aufmachung finde ich mal wieder super! Die Artikel habe ich an einem gemütlichen Couch-Abend verschlungen und die Nähprojekte, naja.. sind diesmal leider nur „ganz gut“ aber auf jeden Fall interessant und ganz im Thema „Upcycle“. Die Kaputzenjacke ist seeehr genial – die werde ich mir irgendwann mal vornehmen. Ich bin aber irgendwie bei dem Buch-als-Zipper-Bag hängen geblieben. Fand ich interessant! Nur war ich mir nicht sicher, ob meine hochgelobte Nähma so ein dickes Cover näht… und.. ehrlich gesagt… alle Bücher, die ich im Hardcover habe, möchte ich nicht zerfleddern.. neiiiin, möchte ich nicht! Und ich möchte auch nicht mein Handgepäck wieder um 300g schwerer machen als es sowieso schon ist! Also.. in meiner zu-verschenken-Bücherkiste gekramt. Brauche Softcover! Viel kramen musste ich nicht. Das pinke Buch mit dem ansprechenden Titel „Supermodels Beauty Secrets“ ist mir direkt in’s Auge gesprungen… em.. ja. Fragt nicht! Habe ich mir mal in meiner Verzweiflung in London gekauft, als der Flieger mal wieder Verspätung hatte. Eine Empfehlung gibt es von mir höchstens für das Cover 😉

IMG_4985 (Medium)

Knatschepink mit gelber Schrift.. daraus lässt sich doch was machen ;-D Also vorsichtig das „Innenleben“ herausgetrennt….

IMG_4987 (Medium)

schnell den passenden Reißverschluss rausgesucht – hellblau – und einen Zipper in in rosa. Gelb wäre mir lieber gewesen.. hatte Frau aber nicht in der richtigen Größe parat *grummel*

IMG_5028 (Medium)

Schnell eingenäht, den Buchrücken mit Filz beschwert, hübsches Stöffchen drüber, alles zusammengeklebt… fertig!

IMG_4992 (Medium)

Super schnell, super cool! Ich bin nämlich immer die, die mit Panik in den Augen ihre Handtasche in der Check-in-Schlange nochmal auf dem Boden ausleert, weil sie die Flugtickets und den Pass nicht findet. *räusper* Kann jetzt nicht mehr passieren! Selbst in der dunkelsten Ecke einer rießen Handtasche leuchtet mein Reiseetui noch. Und zu dem Cover zu greifen war echt eine gute Entscheidung – das Cover reißt nicht, es ist irgendwie gummiartig und lässt sich auch knicken ohne Knicke zu hinterlassen.

IMG_4991 (Medium)

So kann unsere nächste Reise kommen… nein, nicht Venedig *seufz* Es geht für uns das erste Mal in den Norden *freuuuu* Dauert aber noch ein bisschen. Ich werde berichten!

IMG_5069 (Medium)

Naja und weil das ultimativ kreativ war.. wandere ich jetzt zum CreaDienstag !
Und ich poste mein „Nachnähversuch“ beim Nähwettbewerb auf Handmade Kultur..

IMG_5070 (Medium)

VeRlOsuNg beendet!! And the winner is… creat.ING[dh] !

Und unter allen lieben Lesern, die hier einen (vorzugsweise netten ;-)) Kommentar bis 24 Uhr am 4. Mai hinterlassen, ziehe ich die Glückliche, die ein Exemplar der druckfrischen Handmade Kultur von mir nachhause geschickt bekommt! Mitmachen dürfen Alle über 18 Jahre.

Alles Liebe,

eure

Signatur_mk

Fetzenlook – IN oder Out?

fetzenlook tutorial collage

Der Herr des Hauses hat mal wieder eine Jeans zerstört.. em.. halt.. nicht EINE Jeans.. seine Liiiieblingsjeans. Bei Guido hab ich am Wochenende gelernt, „Fetzenlook ist total out“ – aber egal. Wir stehen noch drauf! Und in der neuen InStyle war es auch zu sehen. Also.. wat solls. 😉

Hier kommt mein ultimatives kreativ-Tutorial zum FetzenLook! Für manche nicht Tutorial-Wert.. für Anfänger vielleicht trotzdem noch ein großes Fragezeichen??? Tobt euch aus! HIER geht es zur übersichtlicheren PDF Version. Ach ja, falls Jemand es ausprobiert – über Fetzenlook-Fotos wüde ich mich auch freuen… 🙂

Zur kaputten Jeans sollte man sich einen Stoff aussuchen den man besonders schön.. oder stylish findet. Bei uns musste ein anderer Jeansstoff herhalten – man bemerke.. der Stoff hat auch Löcher. Man flickt also das Loch einer gerissene Jeans mit einem Jeansstoff der absichtlich zerschlissen und löchrig aussieht. Finde den Fehler!? Aber naja.. was tut man nicht alles für IN oder ist’s vielleicht doch OUT  fashion Teile?!?

IMG_1492 (Medium)

Passenden Stoff gefunden? Dann die Löcher mit dem Stoff hinterlegen – gerne auch etwas größer als benötigt.. den Rest kann man später von innen abschneiden.. Den Stoff gut fest pinnen.

IMG_1493 (Medium)

Garn aussuchen – hab hier einen ähnlichen Farbton gewählt.. kann aber auch mit einem Kontrastgarn gut aussehen! Nähmaschine auf Geradstich stellen. Jeansnadel rein… Und dann geht’s los. Einfach knapp an der Kante des ausgefranselten/gerissenen Stoffes erstmal eine Runde drum herum nähen. Aufpassen, dass überall der unterlegte Stoff erwischt wird. Aber der sollte ja so großzügig untergelegt und so fest gepinnt sein, dass das nicht passiert.

IMG_1498 (Medium)

Wenn man dann einmal drum herum genäht hat… stellt man die Maschine auf ZickZack und näht entlang der geraden Linie nochmal zwei, drei Runden ZickZack – damit nix ausfranst.

IMG_1501 (Medium)

Am Ende hat man dann eine stylische Fetzen-Look-Hose .. und kann z.B. beim CreaDienstag mitmachen… 😉

IMG_4043-003

Alles Liebe,

eure

Signatur_mk

Wolkiges zum CreaDienstag

Ihr wisst ja, ich lasse keinen CreaDienstag aus.. und auch heute kommt dazu wieder mein kleiner aber feiner Beitrag.

Wir haben jetzt ein Wölkchen auf dem Sofa *freuuuuu*

wolkenkissen (Medium)

Ich habe schon vor einiger Zeit beim Rumklicken auf meiner Blogleseliste die süüüüüüße Idee und das Schnittmuster von Misses Cherry gefunden. Da war mir ja klar: Muss ich auch haben! So ein Wölkchen… das brauch auch mein Sofachen ❤

Herhalten dafür musste mein Lieblingsstoff von Tante Ema aus der Frölalas Kollektion.. das Herzchen ist aus weißem Schmusenicky. Ich liiiiebe unsere neue Wolke … und ich glaube sie fühlt sich auch wohl – sie durfte schon einen Fernsehabend mit uns verbringen 😉

DANKE für diese einfache, aber bezaubernde Idee! Hier könnt ihr euch die anderen Wölkchen in der Galerie anschauen. Komisch nur.. ich glaube ich bin die einzige, die ihrer Wolke auf der linken Seite das Herz verpasst hat. Hmmmm… Hat da wieder Jemand nicht richtig die Anleitung gelesen und die Fotos geguckt?? *räusper*

 

IMG_3404

Wer macht jetzt auch noch ein Wölkchen? Bitte zeigen!!!

Alles Liebe, eure

Signatur_mk

Childhood Memories

upcycle_sweatjacke-001

Ich bin ein Kind der 80er .. und stolz darauf!

Das lasse ich auch gerne mal raus… zum Leid meiner Begleiter. Hihi.

Ich liiiiiebe meine Glücksbärchis, alle Schlümpfe, die Regina Regenbogen Gang, meine kleinen Ponies… ❤ Und das darf auch meinetwegen Jeeeeeeder wissen. Jawohl!!! Mein Mann ist zwar davon nicht total begeistert, hat sich aber daran gewöhnt. Ich glaube sein Motto ist „Was man nicht ändern kann, muss man ignorieren„. Allerdings hat er mich bei meinem schnellen Upcylcle Projekt ein bisschen gebremst. Ich hatte eigentlich vor noch hier und da den Patch, da dann noch ZickZack und dann hätte ich gerne noch da das und das da …… und überhaupt. *kreiiisch*

IMG_3145-002

Naaaaaaaaja.. am Ende ist sie trotzdem ganz süß geworden und ich kann damit Leben 🙂 Kaum zu glauben aber wahr: Ich habe sogar in dieser entschärften Version einen Kopfschüttler und einen Augenbrauenhochzieher von meinem Dad geerntet. Phü! Soooowas. Werde sie wohl nicht zur Arbeit tragen können *räusper* (Supermarkt ist okay, oder???), aber heute beim CreaDienstag vorstellen!

IMG_3143-002

Jetzt frage ich mich nur: Wer sind wohl eure Helden?

Alles Liebe,

Signatur_mk

&
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: