Wieder da – unser Adventskalender!

adventskalender

 

Sie sind wieder daaaaaaa!

Sie sind wieder online.. die von uns liebevoll befüllten, und zusammengestellten Lollipops for Breakfast Adventskalender. Jeden Tag eine kleine Überraschung! Auspacken, und kreativ sein! Kein Kalender gleicht dem Anderen und es gibt sie jetzt sogar in 6 verschiedenen Ausführungen:

➥ den Stoffekalender in drei Varianten: für Nähfeen, Jungs, Mädels
➥ Stoffe, Kurzwaren & Kreatives
➥ Kurzwaren & Kreatives

➥ und natürlich unseren Stickdatei Adventskalender!

Damit Alle unsere lieben Kundinnen die gleiche Chance haben einen zu bekommen, stellen wir nach und nach, bis Ende Oktober, so lange der Vorrat reicht, immer mal einen neuen Schwung Kalender ein.  Aber wartet nicht zu lang – die Kalender sind immer schwups weg!

WICHTIG! Die Kalender müssen einzeln in den Warekorb gelegt werden und sie können nicht mit anderen Artikeln kombiniert werden. Die Auslieferung erfolgt ende November.

Hiiiier geht’s lang:
https://lollipopsforbreakfast.de/Specials/specials-adventskalender

Du weißt, dass Du eine Auszeit brauchst, wenn….

Du morgens mit einer e-mail deines persönlichen online Kalenders begrüßt wirst, die lautet:

„Sie haben 180 überfällige To-Do’s“

Und wenn Du es dann nicht verstehst, dann spätestens wenn Du im Krankenwagen aufwachst und denkst:
„Kacke, was passiert gerade mit mir?“.

So oder so ähnlich erging es mir Ende letztes Jahr. Manche würden sagen, dass die Miss ganz schön an fehlender Planung und an fehlender Organisation leidet. Joa, mag sein – aber vielleicht auch an Selbstüberschätzung, Perfektionismus und Ideenreichtum. Wenn man am Tag durchschnittlich 15 To-Do’s schafft, aber 22 hinzufügt.. dann geht das auf Dauer nicht gut. Egal wie sehr man es will und sich anstrengt. Jetzt ist da aber ein kleines wundervolles, hübsches, zartes, liebliches, lautes Wesen, das alle Aufmerksamkeit fordert. Und die will ich ihm auch geben. Aufmerksamkeit, all meine Liebe, und das Gefühl von Geborgenheit. Und ich möchte nichts verpassen. Ich möchte genießen. Und ihm die schönste Kindheit geben, die ich ihm ermöglichen kann.

1753

Hobbys? Freunde? Sport? Keine Zeit!
Ja, Nähen ist mein größtes Hobby und dazu hatte ich kaum Zeit und Lust. Mir fehlte wirklich der Schwups der mich hinter die Nähmaschine brachte. Ich war uninspiriert und blockiert. Wenn ich Zeit fand, wollte ich am Liebsten 100 Dinge nähen – und bis ich mich dann für etwas entschieden hatte, war meine freigeschaufelte Zeit schon fast wieder vorbei. Nicht zuletzt, weil ich nach dem Umzug noch gar keine Gelegenheit gefunden hatte mein Nähzimmer aufzuräumen und auszumisten. Seid ihr schonmal in einen mit Stoffe, Tüddelkram, Schnittmuster, Zeitschriften und allerlei-sonstigen-Kreativkram vollgestopften Raum gekommen? Wo man die Nähmaschine suchen muss und erstmal freibuddeln muss? Also bitte.. da verspührt man einfach keine Lust und keine Inspiration. Oder?

Die habe ich inzwischen aber schon wieder gefunden.. ich hab das Zimmerchen aufgeräumt, gemütlich gemacht und als erstes Projekt eine hübsche Kuscheldecke für den MiniLolli genäht.

2520
Aber da gibt es noch ein paar andere Sachen die ich gerne tue. Mal abgesehen von meinem neusten und allerliebsten LieblingsHobby mitdemkleinenMiniLollikuscheln. Und dafür möchte ich mir nun Zeit nehmen. Ich will endlich wieder Spaß und Freude an Dingen, die ich gerne mache, finden können – und das mit einem guten Gefühl.

Wie ich das schaffen will? Ob ich es schaffen werde? Keine Ahnung! Aber ich versuche meine Tage nun gut durchzustrukturieren. Mein Filofax wird nicht unnütz auf dem Schreibtisch vergammeln, sondern – mal abgesehen von dem MiniChef – meinen Tagesablauf bestimmen und mir helfen mein Leben oranisierter und strukturierter anzuhen, mich nicht zu überplanen und meine Routine To-Do’s besser abarbeiten zu können.

gutgeplant

Ich habe da auch schonmal etwas vorbereitet.. daran lasse ich Euch gerne teilhaben 😉 „Meine Woche“ und „Meine To-Do“. Frau kann dort endlich die Routineaufgaben abhaken (dafür ist die Tabelle Mo-So), Wochenziele setzen (wichtige Dinge, die man eben bis zum Wochenende geschafft haben möchte) und Ideen hinkritzeln. Ich habe es für einen A5 Planer erstellt.. es ist auch nicht wirklich professionell geworden.. aber vielleicht mag es ja der Eine oder Andere auch gerne benutzen. Da mein Planer fast so schon platzt, drucke ich beides doppelseitig aus – so habe ich nur ein Zusatzblatt pro Woche. Falten finde ich immer problematisch….

Ich hoffe, ich schaffe es mich an diesen Vorsatz zu halten! Mit viel gutem Willen und dem Filo. Dann werdet ihr auch wieder öfter von mir lesen. Drückt mir die Daumen!

 

Alles Liebe,

Eure

Signatur_mk

 

Rangafly verleiht Flüüüügel

rangafly

Ich bin noch ein Probenäh-Post schuldig *werdrot* Letztes Jahr durfte ich mit einem tollen Haufen Probenäh-Mädels das Rangafly eBook testen. Leider war das das letzte Projekt was ich nähen konnte vor meiner „Zwangspause“… und daher ist der Post irgendwie untergegangen. Für den heutigen Freutag ist es aber genau das Richtige.. denn nun gibt es inzwischen zu dem süüüßen Shirt eine wirklich tolle Ergänzung ❤. Leider hatte ich bisher keine Zeit diese zu nähen, aber sie steht definitiv auf meiner To-Sew Liste 🙂

Denn mit dem Rangafly bin ich suuuuuper glücklich …. IMG_0216b (Medium)fühle mich wie Regina Kriss Regenbogen 😉 Die kleinen Flügelärmchen die sich durch den Rollsaum so kräuseln sind echt meeega!!!!IMG_0219a (Medium)Und ein weiterer Grund zu freuen.. mit der Designerin, dem lieben Hummelschn, habe ich ein Date zur Creativa! Juuuuuu 🙂 ❤
Geht noch Jemand hin?

IMG_0006-001

Habt einen relaxten Start in ein tolles Wochenende,
eure

Signatur_mk

 

Pottflüchtig – wech sin wer

Mein Blog. ❤

Verwaist ist er *schnief* Lang veraltete Einträge und alte Fotos. Schreeecklich! Wie habe ich das alles vermisst. Meinen daily Blog-roll, die Link-ups, das Nähen.. EUCH. Das schlimme ist: Ist man einmal raus, fällt der Anfang wirklich schwer! Und ich rede nicht nur von der Software (jaaa, bin mega vergesslich! Aber auch die Updates sind dran schuld!). Das halbe Jahr fühlt sich an wie zwei ganze! Was ich alles verpasst habe.. wahnsinnig tolle Schnitte und Umsetzungen, die Szene und vorallem die Fotos sind professioneller geworden, viele neue Bloggersternchen, .. pass ich da überhaupt noch rein? Ich versuche es mal…

bloggt wieder

Wie fängt man so einen Post an? So den ersten nach einer Ewigkeit? Mit einer Erklärung? Mit einer Entschuldigung?
Naja, was soll ich sagen.. irgendwie ist sehr viel passiert. Im Sommer hat ein plötzlicher Trauerfall in meiner Familie mein Leben ziemlich verändert. Nicht nur, dass ich von da ab meine Wochenenden mit Familie außerhalb vom Pott verbracht habe, es hat mich auch zum Denken und Grübeln angeregt. Das hat mich krank gemacht und es war keine schöne Zeit. Als dann auch noch Ende des Jahres meine kleine Kaninchendame Stella gestorben ist, war das wohl der „krönende Abschluss“ eines wirklich besch*ssenen (sorry, aber das muss sein) Jahres. Sie war nicht irgendein Kasten-hockendes Haustier für mich. Sie war ein wundervolles Geschöpf, spendete mir immer trost, war eigensinnig, abendteuerfreudig, sooo lustig – sie hörte sogar auf ihren Namen! Sie war ein Teil meiner eigenen kleinen Familie, um den wir uns leider krankheitsbedingt schon immer ein bisschen intensiver kümmern mussten. Wir hatten eine wundervolle Zeit zusammen und sie wird für immer in meinem Herzen sein – unvergessen. Zum Glück hat es der Große gut verkraftet und ist nun alleine happier, als ich es je für möglich gehalten hatte. (Bitte keine bösen Stimmen! Ihm geht es alleine sehr gut; wir kümmern uns gut um ihn und es ist definitiv keine Quälerei ihn alleine zu halten. Wir haben uns bewusst gegen ein neues Ninchen entschieden – mit einem kleinen Zuwachs käm der alte Herr gar nicht mehr klar).

Aus familiären Gründen haben wir den Entschluss gefasst, den Ruhrpott zu verlassen. Nach fast 9 Jahren. Duisburg ist wirklich keine schöne Stadt im klassischen Sinne *räusper* – aber sobald man dann den Entschluss gefasst hat etwas aufzugeben, fallen einem sämtliche guten Sachen daran und Vorteile die damit verbunden sind wieder ein. Was lässt man nicht alles hinter sich.. viele Erinnerungen an meine Twen-Jahre, Freunde, meinen MSV, viele nette Leute, meinen Stamm-Supermarkt, das mit Muscheln übersähte, sandige und rauschende Ruhr-Ufer (das einem ein bisschen Meer-feeling gibt), der kleine Park um die Ecke, die nette Dame vom Blumenladen, der kurze Arbeitsweg, die erste Kreuzung auf der ich nach meinem Zuzug fast einen Heulkrampf bekommen hätte… *seufz*

Im Herbst haben wir angefangen zu renovieren, noch vor Weihnachten sind wir dann umgezogen und verbrachten ein wenig relaxtes, erschöpftes Weihnachten in einem neuen, chaotischen Heim…(sorry, aber das ist mein erster Post dieses Jahr – das muss ich jetzt noch zeigen!)

DSC_0105-001

abseits vom tümmeligen Ruhrpott (*seufz* ♫ ♪ „Duiiisbuuuurch unsre Stadt, hier is alles Leeeben puuur….“ ♫ ♪), im beschaulichen Münsterland. Als gebürtiges hessisches Landei kenne ich mich ja doch schon ganz gut mit dem Landleben aus.. aber all die Jahre in der Stadt haben mich wohl mehr verändert als ich dachte. Trotzdem bin ich guter Hoffnung: Das wird schon wieder! Und arbeitsbedingt bin ich sowieso die nächsten Monate noch 5x die Woche im Pott.

Jpeg

Nun haben wir endlich die letzten Kisten ausgepackt (was nicht heißt, dass alles da ist wo es hingehört), die Deko rausgeholt und die vorerst letzten Handwerker haben das Haus verlassen *juuubel* Nachdem wir noch ein paar Kleinigkeiten in Ordnung gebracht haben, können wir unser neues zuhause dann hoffentlch bald endlich richtig genießen und auf den Frühling warten. Obwohl ich noch gespannter den Sommer erwarte! Wir haben nämlich auch etwas tolles erfahren – ab Juli werden Mrs. & Mr. Lollipop und Mr. Bunny zuwachs bekommen.

DSC_0154-001

Wir sind seeeehr glücklich und genießen gespannt jeden Tag. Die Zeit verfliegt super schnell und alles ist so neu und aufregend., ich werde da sicher noch so einiges berichten. Die mega fiese Übelkeit (eeehm.. erklärt mir mal bitte Jemand warum das morgendliche Übelkeit und nicht 4-Monats-Dauer-Übelkeit heißt??? Urghs) und die anfänglichen Probleme sind inzwischen glücklicherweise einer noch kleinen, aber anschaulichen Kugel gewichen.. nur die bleierne Müdigkeit.. die bleibt. Meine ersten hormonellen Ausbrüche hatte ich auch schon 😉 Einen, als mich das wundervolles Paket meiner lieben Andrea erreichte.. und ich schluchtzend vor Rührung die niedlichen kleinen Teile auspackte die sie für uns genäht hat… nochmal DANKE Du Süße, Du bist ein Schatz!!! Besonders der Regenbogen-Strampler hat es mir angetan!!! ❤

geschenk
Ich werde sooo oft gefragt „Uuuund?? Hast Du schon was für’s Baby genäht?“. Ganz ehrlich – eeehm.. nein! Weil mir einfach bisher die Zeit fehlte. Und ich habe wirklich eeewig nichts genäht. Aber ich habe noch eine Meeenge Sachen von letztem Jahr die ich genäht, aber noch gezeigt habe.. ich befürchte nur, da passt mein Bauch jetzt schon nicht mehr ganz so schick rein. Bilder gibt’s nämlich keine *seufz* Meine Maschinen sind noch immer nicht ausgepackt, aber ich hab schon so ein bisschen Lust loszulegen. Aber halt: Erstmal die Gardinen. Wenn die hängen, werde ich mich an ein paar neuen Sachen probieren. Es gibt ja wirklich einige schöne Schwangerschaftsschnitte oder Schnitte, die ganz einfach umgewandelt werden können. Habt ihr noch Tips für mich welches Schnittmuster ich mir uuunbedingt zulegen sollte?

Soooo, für meinen ersten Post fand ich das gar nicht mal so schlecht. Er war viel persönlicher als ich es eigentlich angedacht hatte, aber ich weiß, dass Viele mein Untertauchen nicht verstehen konnten, dass ich nicht mehr selbst unseren Verpflichtungen nachkommen konnte, Facebook im Stich gelassen habe und den Shop schließen musste. Ich bin wieder da – mir geht es gut – und ich habe Lust.. Lust und tausend neue Ideen ❤ Bin dann jetzt mal wech und versuche irgendwo ein bisschen Zeit aufzutreiben .. die fehlt mir nämlich leider noch zur Umsetzung.

Danke für’s Lesen und ich knuddel Euch

eure

Signatur_mk

Ganz einfach: Schweden – eine kritische Betrachtung

Hier kommt die Auflösung.. (nur ein biiisschen zu spät *hüstel*)

unser Schiffchen schipperte uns nach SCHWEEEEDEN. Mein erster Kontakt mit nordischer Luft.. nordischem Boden und nordischer Kultur. Ich habe zwar mehrere Freundinnen die dort leben, aber weder das, noch die monatlichen Ausflüge zur Möbelkette zählen doch, oder?

IMG_6015-001

Groß waren meine Erwartungen.. Schweeeeeeden, das Land der Elche, Blockhüttchen, Fjorde, glücklichen blonden Menschen,… Zimtschnecken 😀 Vorab kann ich sagen… die einzige Erwartung die vollends erfüllt wurde, waren die überstleckeren Zimtschnecken. YUMMIE!

Nach einer recht ruhigen Nacht in einer low budget Mini-Kabine ohne Fenster (reicht völlig aus, selbst für mich als bekennender Klaustrophobiker) strandeten wir gegen 9 Uhr am Hafen von Goetheborg. Die nächste Haltestelle (Chapmans Torg) erreicht man zu Fuß. Tickets zieht man am Automaten in der Straßenbahn, zahlen kann man dort per Kreditkarte oder mit Münzen. Ein Ticket ist gültig für 45 Minuten. Richtung Bahnhof nimmt man die Nr. 9, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite abfährt. Man kann aber auch in der Nähe der Shopping Meile aussteigen. Das sind glaube ich zwei oder drei Stationen vorher. Man sieht es – da, wo die Geschäfte anfangen 😉 Am frühen Morgen war es schon kuschelige 20C und wir haben uns als aller erstes auf der nächsten Parkbank im Sonnenschein gemütlich gemacht… mit nem Käffchen.

10376061_10203156350882418_3591123546094094572_n

Nach ein bisschen Bummeln und alle „Sights“ abklappern die es im beschaulichen Goeteborg so gibt (nicht viele) haben wir uns auf den Weg nach Kungälv gemacht, um das im Netz so hoch gelobte Kungälvs Tyglager zu suchen. In der Stadt gab es irgendwie keine richtigen Stoffläden. Naja. Also – auf in den Bus. Wer hinfahren möchte, schreibt mich an – ich müsste dann nochmal alles in meinem Gedächtnis zusammen kramen. Die Fahrt ist nicht so einfach. Dauert ca. 40 Minuten, und der Bus muß gewechselt werden. Irgendwo.. in der Pampa 😉
Vor den Toren Goeteborgs ist ein riiiießen großer Laden „Stoff & Stil“. An dem sind wir aber vorbeigedüst, in der Hoffnung, das Tyglager sei individueller. Pustekuchen! Ein kleines schnuckeliges Lädchen, dass zwar viel chaotische Lagerfläche bietet, aber wenig individuelles oder gar Neues zu bieten hatte. Die Verkäuferin war super nett, auch wenn sie kein Englisch sprach, aber die Stoffe die es dort zum Verkauf gab, kannte ich fast Alle. Der Meter liegt grundsätzlich bei 18-22€, also teurer als in Deutschland. Na gut.. was habe ich erwartet?!? 😉

 

IMG_5663[1]

War aber trotzdem ein bisschen enttäuscht. Wenn ich ein tolles Stöffchen finde, bin ich auch bereit einen angemessenen Preis dafür zu zahlen.
Wir fuhren also zurück in die Stadt…bisschen an entzückenden Shops vorbei laufen (also wer Klamotten und Deko shoppen will, der ist hier schon richtig),

10409456_10203156350562410_7779638744991781237_n                                                     Foto: © Kristin Steioff de Cabrera   

gönnten uns noch ein bisschen Sonne und ein bisschen Kaffee.. schlenderten durch den Stadtpark und sahen eine Menge Familien die auch auf der Front des neuen Möbelkataloghauses zu finden sein könnten, deckten uns mit Zimtschnecken ein (wie gesagt *yuuummie*) und um 18 Uhr ging es wieder in Richtung Schiff.Wer auf Second Hand steht, sollte unbedingt bei „Pop Boutique“ in der Magasinsgatan 20 vorbeischauen 😉

 

JpegVöllig ausreichend für diese Stadt. Ich hatte vorher gehört, dass es die schwedischste der schwedischen Städte ist. Wenn das so sein sollte, dann ist Schweden mal so GAR nichts für mich. Ich kann die weitreichende Begeisterung absolut nicht nachvollziehen. Ich habe in der Bahn unwahrscheinlich unfreundliche Menschen getroffen, die einem gerne den Doppel-Kinderwagen in das Bein rammen. Ich habe auf den Straßen viele Zigarettenkippen gesehen, Schnipsel, .. es war schmutzig – um 10 Uhr morgens! Die Hauswände waren dreckig. Die Verkäufer konnten kaum Englisch und waren wenig freundlich, es gab wahnsinnig viele Bettler… Außerhalb der Stadt war es zwar grün, aber die Landschaft ist nicht sehr ansprechend oder besonders. Vielleicht liegt es an meinen Erwartungen, oder vielleicht daran, dass ich eben eher dem südländischen Charme verfallen bin…. aber wenn ich Foto-Junkie nur mit einer Hand voll Fotos von einem Trip nachhause komme.. dann sagt das eigentlich fast alles aus.

Ich bin enttäuscht. Noch immer. Denkt ihr, ich sollte mich an Dänemark probieren.. oder vielleicht doch nochmal Stockholm besuchen? Ich weiß es nicht…

Das Highlight war für mich das ausschiffen, vorbei an kleinen Inselchen und mit einer starken Meeresbrise ums Näschen konnte ich noch ein paar entzückende Fotos schießen.

 

10451170_10203156360842667_1881775406560868329_n                                       Foto: © Kristin Steioff de Cabrera

 

10394836_10203156357442582_2458785456964666432_n                          Foto: © Kristin Steioff de Cabrera

10381996_10203156355482533_4195143059827233730_n                          Foto: © Kristin Steioff de Cabrera

 

Lasst euch das Fernweh nach Schweden von mir nicht verderben.. es ist alles Ansichtssache 😉

Eure

Signatur_mk

 

Old McDonald had a farm.. hiahiaho

verlosung_bauernhof

Für Alle die auch gerne mal ein Stückchen vom Bauernhofleben abhaben wollen gibt’s jetzt unsere neue Stickdatei „Bauernhof“ – mit Allem was dazu gehört. Schweinchen, Pferd, Kuh.. ein Küken, eine Gans, ein stolzer Hahn, eine Schön-Wetter-Wolke, das fesche Bauernmadl und der Herr des Hauses mit seinem Lieblingsgefährt – dem Traktor.. nicht zu vergessen die Scheune und das Silo!

DaWanda9 (Medium)

Von dem Set gibt es auch eine Vollversion – allerdings nur mit den Tierchen und dem Traktor. Sind sie nicht Zucker???

 Bauernhof

Für die, die nicht so gerne auf Vorrat kaufen, sind alle Dateien auch einzeln erhältlich! Und für die, die was abstauben möchten.. bis Freitag verlosen wir je 1x die Vollversion und 1xdie Appliversion! Alles was Du tun musst ist:

❥ Hinterlasse einen Kommentar welches dein Lieblingsmotiv ist bei dem jeweiligen Bild auf Facebook (s. hier<<< KLICK >>>) und teile es öffentlich

oder

❥ Schreibe deinen Komentar hier unter den Post und nehme das Bildchen mit in deinen Blog oder schreibe einen Post darüber.

Es handelt sich um eine digitale Datei, nicht um gestickte Aufnäher! Man benötigt eine Stickmaschine um die Stickmuster verwenden zu können.

Die „Regeln“ in der Kurzfassung:

❥ Der Gewinn ist für den privaten Gebrauch zu nutzen.
❥ Das Foto muss öffentlich geteilt werden, d.h. ich muss sehen können, dass es sich auf eurer Chronik befindet.
❥ Die Auslosung findet am 9. März statt.

Viel Glück!

eure

Signatur_mk

&
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: