Pottflüchtig – wech sin wer

Mein Blog. ❤

Verwaist ist er *schnief* Lang veraltete Einträge und alte Fotos. Schreeecklich! Wie habe ich das alles vermisst. Meinen daily Blog-roll, die Link-ups, das Nähen.. EUCH. Das schlimme ist: Ist man einmal raus, fällt der Anfang wirklich schwer! Und ich rede nicht nur von der Software (jaaa, bin mega vergesslich! Aber auch die Updates sind dran schuld!). Das halbe Jahr fühlt sich an wie zwei ganze! Was ich alles verpasst habe.. wahnsinnig tolle Schnitte und Umsetzungen, die Szene und vorallem die Fotos sind professioneller geworden, viele neue Bloggersternchen, .. pass ich da überhaupt noch rein? Ich versuche es mal…

bloggt wieder

Wie fängt man so einen Post an? So den ersten nach einer Ewigkeit? Mit einer Erklärung? Mit einer Entschuldigung?
Naja, was soll ich sagen.. irgendwie ist sehr viel passiert. Im Sommer hat ein plötzlicher Trauerfall in meiner Familie mein Leben ziemlich verändert. Nicht nur, dass ich von da ab meine Wochenenden mit Familie außerhalb vom Pott verbracht habe, es hat mich auch zum Denken und Grübeln angeregt. Das hat mich krank gemacht und es war keine schöne Zeit. Als dann auch noch Ende des Jahres meine kleine Kaninchendame Stella gestorben ist, war das wohl der „krönende Abschluss“ eines wirklich besch*ssenen (sorry, aber das muss sein) Jahres. Sie war nicht irgendein Kasten-hockendes Haustier für mich. Sie war ein wundervolles Geschöpf, spendete mir immer trost, war eigensinnig, abendteuerfreudig, sooo lustig – sie hörte sogar auf ihren Namen! Sie war ein Teil meiner eigenen kleinen Familie, um den wir uns leider krankheitsbedingt schon immer ein bisschen intensiver kümmern mussten. Wir hatten eine wundervolle Zeit zusammen und sie wird für immer in meinem Herzen sein – unvergessen. Zum Glück hat es der Große gut verkraftet und ist nun alleine happier, als ich es je für möglich gehalten hatte. (Bitte keine bösen Stimmen! Ihm geht es alleine sehr gut; wir kümmern uns gut um ihn und es ist definitiv keine Quälerei ihn alleine zu halten. Wir haben uns bewusst gegen ein neues Ninchen entschieden – mit einem kleinen Zuwachs käm der alte Herr gar nicht mehr klar).

Aus familiären Gründen haben wir den Entschluss gefasst, den Ruhrpott zu verlassen. Nach fast 9 Jahren. Duisburg ist wirklich keine schöne Stadt im klassischen Sinne *räusper* – aber sobald man dann den Entschluss gefasst hat etwas aufzugeben, fallen einem sämtliche guten Sachen daran und Vorteile die damit verbunden sind wieder ein. Was lässt man nicht alles hinter sich.. viele Erinnerungen an meine Twen-Jahre, Freunde, meinen MSV, viele nette Leute, meinen Stamm-Supermarkt, das mit Muscheln übersähte, sandige und rauschende Ruhr-Ufer (das einem ein bisschen Meer-feeling gibt), der kleine Park um die Ecke, die nette Dame vom Blumenladen, der kurze Arbeitsweg, die erste Kreuzung auf der ich nach meinem Zuzug fast einen Heulkrampf bekommen hätte… *seufz*

Im Herbst haben wir angefangen zu renovieren, noch vor Weihnachten sind wir dann umgezogen und verbrachten ein wenig relaxtes, erschöpftes Weihnachten in einem neuen, chaotischen Heim…(sorry, aber das ist mein erster Post dieses Jahr – das muss ich jetzt noch zeigen!)

DSC_0105-001

abseits vom tümmeligen Ruhrpott (*seufz* ♫ ♪ „Duiiisbuuuurch unsre Stadt, hier is alles Leeeben puuur….“ ♫ ♪), im beschaulichen Münsterland. Als gebürtiges hessisches Landei kenne ich mich ja doch schon ganz gut mit dem Landleben aus.. aber all die Jahre in der Stadt haben mich wohl mehr verändert als ich dachte. Trotzdem bin ich guter Hoffnung: Das wird schon wieder! Und arbeitsbedingt bin ich sowieso die nächsten Monate noch 5x die Woche im Pott.

Jpeg

Nun haben wir endlich die letzten Kisten ausgepackt (was nicht heißt, dass alles da ist wo es hingehört), die Deko rausgeholt und die vorerst letzten Handwerker haben das Haus verlassen *juuubel* Nachdem wir noch ein paar Kleinigkeiten in Ordnung gebracht haben, können wir unser neues zuhause dann hoffentlch bald endlich richtig genießen und auf den Frühling warten. Obwohl ich noch gespannter den Sommer erwarte! Wir haben nämlich auch etwas tolles erfahren – ab Juli werden Mrs. & Mr. Lollipop und Mr. Bunny zuwachs bekommen.

DSC_0154-001

Wir sind seeeehr glücklich und genießen gespannt jeden Tag. Die Zeit verfliegt super schnell und alles ist so neu und aufregend., ich werde da sicher noch so einiges berichten. Die mega fiese Übelkeit (eeehm.. erklärt mir mal bitte Jemand warum das morgendliche Übelkeit und nicht 4-Monats-Dauer-Übelkeit heißt??? Urghs) und die anfänglichen Probleme sind inzwischen glücklicherweise einer noch kleinen, aber anschaulichen Kugel gewichen.. nur die bleierne Müdigkeit.. die bleibt. Meine ersten hormonellen Ausbrüche hatte ich auch schon 😉 Einen, als mich das wundervolles Paket meiner lieben Andrea erreichte.. und ich schluchtzend vor Rührung die niedlichen kleinen Teile auspackte die sie für uns genäht hat… nochmal DANKE Du Süße, Du bist ein Schatz!!! Besonders der Regenbogen-Strampler hat es mir angetan!!! ❤

geschenk
Ich werde sooo oft gefragt „Uuuund?? Hast Du schon was für’s Baby genäht?“. Ganz ehrlich – eeehm.. nein! Weil mir einfach bisher die Zeit fehlte. Und ich habe wirklich eeewig nichts genäht. Aber ich habe noch eine Meeenge Sachen von letztem Jahr die ich genäht, aber noch gezeigt habe.. ich befürchte nur, da passt mein Bauch jetzt schon nicht mehr ganz so schick rein. Bilder gibt’s nämlich keine *seufz* Meine Maschinen sind noch immer nicht ausgepackt, aber ich hab schon so ein bisschen Lust loszulegen. Aber halt: Erstmal die Gardinen. Wenn die hängen, werde ich mich an ein paar neuen Sachen probieren. Es gibt ja wirklich einige schöne Schwangerschaftsschnitte oder Schnitte, die ganz einfach umgewandelt werden können. Habt ihr noch Tips für mich welches Schnittmuster ich mir uuunbedingt zulegen sollte?

Soooo, für meinen ersten Post fand ich das gar nicht mal so schlecht. Er war viel persönlicher als ich es eigentlich angedacht hatte, aber ich weiß, dass Viele mein Untertauchen nicht verstehen konnten, dass ich nicht mehr selbst unseren Verpflichtungen nachkommen konnte, Facebook im Stich gelassen habe und den Shop schließen musste. Ich bin wieder da – mir geht es gut – und ich habe Lust.. Lust und tausend neue Ideen ❤ Bin dann jetzt mal wech und versuche irgendwo ein bisschen Zeit aufzutreiben .. die fehlt mir nämlich leider noch zur Umsetzung.

Danke für’s Lesen und ich knuddel Euch

eure

Signatur_mk

Frohe Weihnachten

weihnachten_lollipops

Es ist Weihnachten!  
Und mir wir haben dieses Jahr nichtmal einen Baum *schnief*. Aber wir waren Heiligabend bei Schwiegereltern zu Besuch. Das heißt wir genießen einfach ihren Baum und haben uns das alljährliche nach-dem-hübschesten-Weihnachtsbaum-jagen und  Kugeln im Keller ausbuddeln gespart. Ach ja und wir werden uns dieses Mal nicht ärgern, dass der sooo teure Baum schon nach einer Wochen die Nadeln fallen lässt – das Treppenhaus müssen wir auch nicht nach dem Runtertragen fegen.  Stressfreier geht’s doch gar nicht würde ich sagen! Man muss aber auch ein paar Abstriche machen…. bezüglich größe, Schmuck und.. Farben 😉

Well it’s Christmas!
And we don’t have a tree these year *sniff*. But we are with my parents in law this year so we just enjoy their colourful tree – that means we missed the tree hunting and christmas ball digging. There is no need to get angry about the tree which looses the first needles already within the first days and there is no need to clean the stairway and he hall after it’s time is over. A more stress-less Christmas is actually not possible! But well, if you are enjoying someone elses tree there is no other way than enjoying – no matter what size, tree hangings .. or colours! Keep that in mind 😉

 Türkranz_weiß_Vogel

Dafür konnte ich mich aber bei unserem Türkranz  so richtig austoben. Wenigstens etwas… Türkränze gehen aber auch anders! Ganz im Thema „upcycle“! Ich liebe die Wiederverwertungsidee meiner Schwiegermama. Aus alten Reifen werden Türkränze und ein schmucker Rahmen für den Spiegel!

Anyway, I was at least decorating our door with an ornament – but as seen on my mother in laws decoration idea, there is also a great idea to make upcycled Christmas ornaments! LOVE it!

upcycle_diy_frameupcycle_mirror

Mögt ihr eine üppige Deko zu Weihnachten oder doch lieber etwas einfacher?
Are you enjoying colourful decorations or do you keep it more simple and in the traditional colours?

Ich wünsche euch noch ein wundervolles Weihnachtsfest mit eure Lieben,
Wishing you a wonderful Christmas with your beloved ones,

eureSignatur_mk

&
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: