Ein Mickey für meine Maus

Unser Mini ist ganz schön schnell gewachsen. Unglaublich!

Die Größe 50 hat ihm sowieso nie gepasst, 62 hat er übersprungen und Hosen trägt er wie ein Großer. Nämlich schon eine gute 80, manchmal mit ein bisschen Luft schon 86. Darum habe ich viele viele Klamotten, die kaum oder gar nicht getragen wurden. Und ich hab einfach nicht sooo viel für ihn genäht wie ich wollte (naja gut, es lag auch sehr an der fehlenden Zeit das zu tun 🙁 ). Aber ein Mickey ist natürlich ein Muss.

Quasi ein Baby-Must-have 😉

DSC01398a (Small)

Genäht in Gr. 86. Da ich für die Winterzeit (habe ich bereits vor einigen Wochen genäht) etwas kuschelig Gefüttertes haben wollte, fällt er aus wie eine 80. Außen eine Chevron Grau-Türkis Kombi.. mit Einsätzen statt Taschen, Einsatz am Rücken und einer Staghorn-Maxi-Stars-Appli (ich liiiiebe diesen Stoff). Innen kuscheliger Nicky.

So kann man auch kuschelig warm zu frostigsten Zeiten mit dem Stoffeisbär kämpfen…

DSC01422a (Small)

Türkis hat sich irgendiwe zu Mamas Lieblingsfarbe entwickelt – passt auch sooo schön zu Minis Cappuccino Hautton *schmelz*. Den sieht man auf dem Foto nicht so gut. Ich würde aber sowieso behaupten, Mini dunkelt noch immer nach *lach*. Ohne Witz! Denn als MiniMini war Mini richtig käsig.. fast so wie *grummel* Mama *seufz*.
Einen weiteren Mickey wird es bestimmt bald zum Spielen und in der Frühlingsvariante auch noch geben. Ich liebe diesen Schnitt! DANKE LeKimmi für das tolle FreeBook.

Damit wandere ich zum Seasonal Sewing, dem Kiddiekram, HOT, made4boys und der Freebook Link-Party.

Alles Liebe,
Eure

Signatur_mk

Mein neuer SchalKnopf

Ich durfte für meine liebe Andrea von Mady by Andrea – hauptsache bunt das neuste (und allerallererste – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!) Tutorial „SchalKnopf“ probenähen. *freu* Ich meine IIIICH als Schal-Tuch-Aholic.. ich musste es einfach ausprobieren. Ich habe mein guuuutes heiß geliebtes Stöffchen von Staghorn dafür angeschnitten *seufz* und hatte dafür – oh Wunder – sogar noch einen passenden Wellness Sweat in einem meiner *hust* kleinen Stoffstapel gefunden.

DSC03504-001 (Small)

Irgendwie war mir die Wellnesssweat Seite aber dann doch zu eintönig, hatte aber den ooooh so hübschen Stern (das war der dritte Anlauf – ist gar nicht so einfach einen ordentlichen Stern auszuschneiden hahaha) schon aufgenäht. Also habe ich eine gedrehte Variante erstellt und den Knopf einfach auf die Jerseyseite und an’s Ende gepackt.. find ich auch schick. So kommt der Stoff auch gebührend zur Geltung. Aus Jersey habe ich eine Schlaufe geflochten und Gummi darin eingefasst, damit es nicht ganz sooo stretchig ist und sich zuuuu sehr dehnt.

DSC03499-001 (Small)

Der Schal ist nicht einfach nur ein Schal, sondern mit der Wickeltechnik und dem Knopf-Style wirklich etwas besonderes. Es gibt viele Variationsmöglichkeiten. Also ich bin entzückt 😀 Und das gibt’s alles auch noch for freeeee!!! Also, nix wie hin und das freeBook runterladen.. das gibt es übrigens nur bei uns im Shop!

So .. damit hüpfe ich jetzt zum Seasonal Sewing und dem RUMS, bevor ich meinen mütterlichen Pflichten wieder nachkommen muss *lach* 😉

Alles Liebe,
Eure

Signatur_mk

Klara on Tour: das Meer, viele Erinnerungen und ein Schiff

klara_allerlieblichst_lollipopsforbreakfastMeine zweite Probenährunde für mein favorisiertes Label Allerlieblichst war ein Höchstgefühl. Ok .. das erste mal bei Bessy war es schon fast ein Schock den ich erlitten habe, bevor die mega Freude eingetreten ist – bei Klara war es dann direkt schon ein superduper Gefühl.. ganz ohne Schock, aber mit einer ordentlichen Portion Stolz und Dankbarkeit, dass ich wieder dabei sein durfte. 🙂 Christiane sagte, es ist ein eBook auch für Anfänger und es ist schnell genäht. Ja suuuuper – passt perfekt! Aber SO leicht und schnell hatte ich es mir dann doch nicht vorgestellt.

Stöffchen (Dots gibt’s hier, Zickzack von Stoffwelten) rauskramen, Vorder- und Rückenteil zuschneiden und los kann es gehen! Ich habe wirklich, wirklich, wirklich nur 5 Minuten an meiner Ovi gesessen und vielleicht nochmal 3 Minuten an der Cover. Und ich habe noch die extra Abschluss angebracht. Ist das cool! Der perfekte Schnitt für mich. Ich bin nämlich von der Sorte „5 vor 12“. Mir fällt kurz vor Losgehen/Abreise/Event ein, dass ich ja so gaaarn nichts anzuziehen habe!!! Also versuche ich mich immer noch an das Maschinen zu schmeißen und auf die Schnelle was Passendes zu nähen. Ihr könnt euch vorstellen – 50% geht das in die Hose *hüstel*

Jpeg

Klara ist ein ganz einfacher Schnitt, den jeder zauberhaft umsetzen kann. Die Anfänger werden begeistert sein und die Fortgeschrittenen werden sich erstmal sicher fragen.. hmm.. wieso sollte ich den brauchen – viiiiel zu einfach für mich! PUSTEKUCHEN! Der Schnitt ist figurbetont, aber trotzdem lässig. Er ist flott zu nähen und hat man doch mal mehr Zeit, schnell abzuwandeln und aufzupimpen. Für mich ist Klara (oder liebevoll Klärchen genannt 😉 ) DER basic Schnitt, der auf jeden Fall in keinem Nähzimmerchen fehlen sollte!

Klara ist  von mir zum Schnitt-des-Sommers gekührt worden und darum wandert sie auch zum Seasonal Sewing!

Jpeg

Ich habe nur Bündchen gesetzt und die Arme etwas weiter geschnitten – das gibt ein komplett andes Aussehen! Ich LIEBE diesen Schnitt. Ist auch nicht meine einzige Klara – mehr folgt! Leider bin ich ein bisschen spät mit diesem Post, denn Klara ist breits seit ende Mai auf dem Markt. Was euch aber nicht davon abhalten soll das Schnittchen HIER und jetzt gaaanz schnell zu shoppen und nachzunähen 🙂

DSC_0709 (Medium)

Da ich von Klara so begeistert war, durfte sie mit auf unsere kleine Ostsee-Tour. Zu der Ostsee habe ich ein sehr inniges Verhältnis. Bis zu meinem 14. Lebensjahr war ich ausschließlich „da oben“ im Urlaub. Ich habe wundervolle Stunden mit meiner Familie dort verbracht, habe genau zu dieser Zeit meine Meer-Sucht entdeckt und das Wellen-rauschen-hören lieben gelernt.

DSC_0683 (Medium)

Wir machten uns auf, vom stickigen Pott.. an die windige See. Wir kämpften uns in großer Hitze vorbei an 1, 2, 3, 4 Staus, unzähligen Baustellen und fuhren in’s beschauliche Hohwacht, ein schnuckeliges Kurörtchen, mit dem ich viel verbinde. Nach 16 Jahren dort wieder spazieren zu gehen, „unser“ Haus anschauen, am Strand zu sitzen und den Wellen zu lauschen, Momente nochmal zu durchleben und Erinnerungen aufkommen lassen.Wundervoll! Ich habe es sooo sehr genossen.

DSC_0719 (Medium)

Laboe war dann das nächste Ziel auf der Route. Wie könnte ich Mann das U-Boot das dort liegt, vorenthalten??? *gäääähn* Nach einer kurzen Stipvisite und einer schnellen Fotosession (seh ich fuuuurchtbar aus – zum Glück sieht man auf den auserwählten Fotos nicht wie blass ich war *räusper* Aber knapp 7 Stunden autofahren hinterlässt einfach Spuren *gähn*) ging’s weiter .. an den Schwedenkai….HURRAAAAA!

Jpeg

Jetzt dürft ihr zwei Mal raten, wie es weiter geht! Und ob ihr wirklich richtig steht liegt.. seht ihr.. weeeenn das Licht an geeeeht im nächsten Post 😉
Hoffe, dass ist nich zu viel „Werbung“ für’s geRUMSe und wünsche euch einen sonnigen Tag…

Alles Liebe,

eure

Signatur_mk

Buntiges zur Karnevals Saison oder: Dolores & ich

dolores_allerlieblichst_collageb-001

Heute starte ich Seasonal Sewing (Sunday) mäßig in den März mit einer kunterbunt gestreiften DOLORES von Allerlieblichst. Ich dachte echt, man könnte das Raglanshirt und die Kapuzenjacke nicht mehr toppen. Weit gefehlt.. die Dolores ist mein absoluter Liiiiebling!!! Zumindest so lange, bis ich ein neues allerlieblichstes Schnittmuster ausprobiert habe. So .. ich höre schon wieder das Gemurmel. Ihr habt Recht! Genug geschwärmt.. jetzt mal her mit den Fotos!

 IMG_3630-001 (Medium)

Für meine Dolores habe ich mal wieder Stöffchen genommen, die ich hier schon im Regal liegen hatte. Mit dem gestreiften Jersey wollte ich sooo unbedingt schon seit Längerem etwas nähen. Da kam mir das Schnittmuster gerade recht! Es durfte aber mal wieder nicht zuuu bunt sein – darum gab es einen etwas dezenteren Kombistoff.

Ich habe mich für die gürtellose Version entschieden.. mit Taschen – aber Anders. Statt des weiten Fallkragens habe ich ein Bündchen bisschen breiter zugeschnitten und als Stehkragen umfunktioniert. Es sollte ein bisschen 60’s/70’s mäßig aussehen. Ich weiß nicht.. ist mir das gelungen?!? Die Ärmel waren wieder recht kurz. Da musste ich doch eine ganze Menge Bündchen dazu geben. Das nächste Mal werde ich den Ärmel auch etwas länger schneiden. Ich habe aber diesmal rundum nur eine halbe Größe größer geschnitten, weil der Schnitt normal auszufallen schien. Hat funktioniert. Nicht einmal musste ich nachbessern. OLE! 🙂

Dolores_AllerlieblichstUnd weil ich sie soooo schön finde, bin ich extra für euch auf dem Weg zur Arbeit mal eben aus dem Auto gehüpft (hätte schöner sein können, ich weiß – aber zumindest in freier Wildbahn.. ) um hübsche Fotos zu schießen. War ein biiisschen kühl *brr*, aber was tut man nicht alles für ein gutes Foto *g*Planned PostsGaaanz toller und einfacher Schnitt in den ich mich total verliebt habe! Für Nähanfänger (die sich vorher aber gut ausmessen) aaaaabsolut bestens geeignet. Also.. für Euch heißt es RAN an die Dolores – ich hoffe, ich konnte inspiriren 😉 und viel Spaß beim RUMSen! Nicht vergessen euch HIER auch zu verlinken!

Alles Liebe,

eure

Signatur_mk

Und RUMS… da sind meine Fridas

Untitled-002
Heute habe ich mal wieder ein altes Schätzchen zu zeigen.. mein bisher liiiiebster Hosenschnitt! Ok, es war auch meine erste „richtige“ Hose (die anderen sind doch nur zum Lümmeln) die ich genäht habe. Eigenltich interessiere ich mich auch weniger für Hosenschnitte, da man mit einer .. sagen wir mal .. fraulichen Figur es da auch echt nicht so einfach hat.Und das Ding muss ja echt gut sitzen!

Im Oktober brach hier schon die totale Panik aus – wir fahren nach Guatemala und ich habe nichts .. aber auch GAAAAR NICHTS anzuziehen. *schluchtz* So.. man hat schon ein bis  schen Winterspeck angesetzt und in den Geschäften gibt’s so „kurz“ vor Weihnachten echt nix zu kaufen was auch nur annähernd sommerlich ist!

IMG_2616-001 (Medium)

Also.. liegt auf der Hand: selber machen!
Irgendwann hatte ich mal iiiirgendwo ein Bild aufgeschnappt mit einem genialen Schnitt. Es war eine Hose aus Nicky, mit aufgesetzten Taschen. Ich war super begeistert.. konnte den Schnitt aber nirgends finden. Egal.. bei meinem Stoffdealer in Holland hatte ich schon mal zur Vorsorge zwei wundervoll gefärbte Leinenstöffchen erworben. Russisches Leinen, gefärbt in einem kräftigen Helltürkis und einem knalligen Azurblau. Wuuuundervoll! Frisch motiviert stürzte ich mich in die Internetwelt, habe mit G**gle gekämpft… und den Schnitt dann doch tatsächlich gefunden. „Mama Frida“ von Das Milchmosnter. Ok jetzt höre ich schon förmlich das Raunen in den Reihen.. „Wat? Dat Milchmonster kennt se nit?“ Em.. neee. Bis dahin nicht. Ich war doch eine Weile weg vom Bloggerfenster und da sind mir so einige geniale Schnittchen wie das von Milchmoster entgangen!!! *seufz*

IMG_1979-001 (Medium)

Ich hatte ein bisschen Angst den Schnitt mit Leinen zu probieren, aber – was soll ich sagen – es hat super geklappt!!! Habe den Puff-Effekt weggelassen und den Schnitt ein bisschen verlängert, ihn am Bein etwas mehr ausgestellt, damit das Bein in Allem etwas Weiter wird und es mit dem Umschlag klappt.. Habe sie mit Bündchen genäht und, damit sie elastisch bleibt, ein Gummi eingezogen. Sie sind genau so we ich sie haben wollte: etwas sportlich, lässig… prima zu Flip Flops und Sneaker.
Ich liebe meine zwei Fridas und sie haben mir von Miami bis Guatemala, wieder zurück nach Deutschland, echt gute Dienste getan – zwar unwahrscheinlich geknittert… aber immer noch tierisch lässig, oder? Ohne Puffeffekt und mit ein bisschen ausgestelltem Bein ein echter lässiger Figurschmeichler! 🙂 Super Schnitt – auch für Neulinge!

IMG_2656-001 (Medium)Foto: ©Kristin Steioff de Cabrera, Lago Izabal, Guatemala

Here it is – my favorite pants cut. I haven’t done many pants so far, but I can say it is the greatest and simplest cut ever – I love it! Last year I spent quite a few weeks with my family in Guatemala. Well, what are you doing when you need summer cloths in December, but your summer cloths don’t fit anymore because the x-mas sweets were already weeks before x-mas way too delicious? Exactly – you do them yourself!
I was remembering that I sooooomewhen saw soooooomewhere this picture of a Nicky pants with a reeeeally cool cut. I was thrilled – but couldn’t find the pattern. I sweeped the whole internet and fiiiinally found the Mama Frida by Milchmonster. I got some fancy high quality linen in azure and light turquoise – beautiful!!! After an intensive research, I was able to find this awesome cut by Milchmonster. I was a little bit afraid to try it in linen but well, what can I say – see yourself! I just didn’t used the elastic for the legs hemline and enlarged the cut of the legs in length and width a little bit. I love my Fridas to the maxx and they really did a good job – from Miami to Guatemala and back to Germany. Ready for the next summer.. or holidays!

Alles Liebe und viel Spaß beim RUMSen,

eure

Signatur_mk

Kopf-Knochen-Dingsbums zum CreaDienstag

knochen-001

Man erinnere sich vielleicht an unser Wölkchen aus dem CreaDienstag Post von letzter Woche.. stelle sich dann ein gemütliches Sofa mit unendlichen Weiten vor.. und zwei dicke Köpfe die sich darauf kuscheln wollen. 🙁 Jup.. funktioniert nicht! Da wir uns nicht einigen konnten wer das Wölkchen benutzen darf, und wir es beide nicht zusammen benutzen konnten, musste eine Notlösung zum Wochenend-Film-guck-Tag her!
Es gab übrigens IronMan 3 (eigentlich guuut, auf jeden Fall besser als der Vorgänger) und „Beautiful Creatures“ (geht so, nä?!? Es gibt eben gute Buchverfilmungen, es gibt aber auch Verfilmungen die einfach ohne weitere Veränderung – die vielleicht für den Filmaufbau wichtig gewesen wären – aber in zusammengeschrumpfter Version plump übernommen werden und dadurch langweilig und zusammengehackt wirken. In einem Buch ist es toll wenn Mr. & Mrs. schon auf Seite 32 merken, dass sie sich ewiglich lieben werden *schluchtz*.. aber in Minute 6 vom Film.. ich weiß nicht. Und ein kurzes Outing hinterher: JA, ich meine auch damit den mega Blogbuster mit Bella & Edward!)

Ich hatte ja zum Jahresende eine Menge von diesen Knochen-Postings zu dieser Anleitung gesehen und hatte es mir auch auf meine To-Sew Liste geschrieben. Irgendwo zwischen einer Ausgeh-Tasche und einem Teller-Rock hab ich es dann wiedergefunden…

IMG_3407-001 (Medium)

Jeder durfte sich sein Lieblingsstöffchen aussuchen (ihr dürft mal raten, wer zu welchem Stoff gehört 😉 – den tollen Supergirls Stoff bekommt ihr übrigens HIER ).  Schnitt ausgedruckt, ausgeschnitten, mit Styroporkügelchen (hatte ich noch von einem Stillkissen übrig) gefüttert …  Ich bin total begeistert!!!
Super schnell fertig, super effektiv, suuuuper bequem!

IMG_3408-001 (Medium)

Nur bewegen darf man sich beim Filmgucken nicht mehr so dolle – diese Styroporkügelchen sind wirklich wahnsinnig bequem für den Nacken und man sinkt nicht so ewig tief in den Knochen ein.. aber sie rascheln ganz schön laut am Ohr.. auch nur bei der klitzekleinsten Bewewegung 😉

IMG_3410-001 (Medium)

Habt einen schönen creativen oder nichtcreativen, aber auf jeden Fall entspannten Dienstag,

eure

Signatur_mk

&
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: