In Herborn mit Joana & Amy – ein unschlagbares Team

Meine allerlieblings Lieblingslieblingsliiiiiieblings-Schnittmuster sind definitiv Joana & Amy. Ist zwar schon ein etwas älterer Schnitt und weit verbreitet, aber ich möchte euch mein Outfit – das ich sooo sehr liebe – nicht vorenthalten. Das Outfit eignet sich perfekt für die noch etwas kühlen Tage.

Am Ostersamstag sind wir in die Heimat gedüst, zum Besuch bei Familie, Freunden und … zum Sighseeing. Der schöne Lahn-Dill-Kreis (LDK=Land der Könige ;-)) hat nämlich so einiges an Sights zu bieten, jawohl! Beschauliche Städtchen, kleine Dörfer in denen sich Fuchs & Hase noch gute Nacht sagen, traditionelle Fachwerkhäuser, Burgen & Schlösser, Ruinen, Landluft, tolle Wanderwege… da gibt’s Alles zum entspannen.

DSC_0322 (Medium)Foto: © Kristin Steioff de Cabrera, Turm alte Stadmauer, Herborn

Bei unserer Stippvisite in Herborn hatte ich mein Lieblingsoutfit an. Herborn ist ein kleines Städtchen mit den Fachwerkhäusern, der historischen Altstadt, zählt zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Deutschlands (danke Wikipedia *hüstel*) HIER findet ihr mehr über dieses wirklich interessante Städtchen, das übrigens auch mein Geburtsort ist.

DSC_0311 (Medium)Foto: © Kristin Steioff de Cabrera, Herborn

Etwas ganz besonderes ist auch mein kleines Gässchen..

DSC_0286 (Medium)

Dieses Gässchen (ca. 1,50m breit und 20m lang) heißt nicht einfach  nur so, sondern wurde ehrenhalber so benannt. Mein Ur-ur-ur-ur-… Opa war nämlich Hutmacher in Herborn. Ich glaube um 1500 ?!? Da müsste ich nochmal im Stammbaum nachschauen. Aber Hutmacher waren damals sehr angesehene Leute und er bewohnte das Haus links oder rechts der Gasse – das weiß ich leider nicht – so hat man diese Gasse nach ihm benannt.

 

Sooo, nochmal zum Outfit :
Joana, das Shirt, gibt es in kurzarm und langarm Variante, sowie in kurz und in der Longshirt Version. Ich habe mich für die kurzarm Variante entschlossen – es sollte zu Amy passen – und es hat alle meine Lieblingsstoffe abbekommen. Der Interlock ist so herrlich weich und der Kragen peppt es richtig auf. Leider weiß nicht nicht, von welchem Hersteller der Stoff ist und ob oder wo er noch zu bekommen ist. Kann mir Jemand helfen??? *seufz* Nur hatte ich auch hier wieder das Problem, dass der Halsausschnitt viel zu weit ist. Liegt sicherlich an meinen zierlichen Schultern 😉 *hüstel*

IMG_4936 (Medium)-001

Der Rock ist wirklich ein super Figurschmeichler! Auch, wenn ich es zuerst nicht glauben wollte. Ich habe ihn aus einem petrolfarbenen Kordstoff genäht. Den habe ich aus einem waaaahnsinns Reste-Lagerverkauf im Münsterland. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich zwei Stücke für den Rock benötigt – das Stück lag bei 1,50€. Nicht gleich hibbelig werden.. ich werde in den nächsten Wochen nochmal genauer berichten. Dieser Verkauf ist echt eine Reise wert 😉

DSC_0332 (Medium)

So.. und damit auch hier in Duisburg ein Gässchen oder vielleicht ein ganzer Straßenzug nach den Steioffs benannt wird, geb ich mal lieber Gas und mach mich an die Arbeit 😉

Habt einen tollen Tag, schaut auch mal beim Me made Mittwoch vorbei,

eure

Signatur_mk

Mal ein schneller Rock – perfekt zum Kombinieren

schnellesröckchen-001

Ich bin ja ein großer Fan von diesen Tallienröcken oder von Longtops die auf Tallie geschnitten sind, die aber so lang sind, dass man sie auch mit Leggins (oder jetzt auch Jeans) drunter tragen kann. Trägt man das so eigentlich noch? Hm. Meine Arbeitskollegin würde jetzt wieder bei dem Wort „Leggins“ laut aufschreien. Aber ich trage was gefällt. Basta! Diese Tallien-Dinger kaschieren jedenfalls super die eine oder andere .. em… Beule  😉 und machen eine tolle Shilouette. Aaalso.. zu meinen zaaaahlreichen bunten, einfarbigen Shirts (an dieser Stelle ein dickes Danke an die irische Bekleidungskette *räusper*) passt doch Jeansstoff am Besten. Der Leichte, den man für Hemden benutzt. Gekramt, gefunden.

I am a big Fan of of high waisted skirts and longtops that are cut on waist. Which are so long, that I can either wear them with Leggins or these days with Jeans. Is that still in fashion? I guess my workmate would start to scream again – as she usually does when I tell about my leggins styles. Well, I wear what fits and suits me, things I like. Basta! Anyway, these high-waisted things make a great shape. To match most of my single colour shirts (I have plenty of those thanks to this irish chain) I used light weight denim. And I was also successful digging for a matching elastic trim…

IMG_2251-001

Da wir es eng und passend wollen, hab ich nach einem passenden Gummi gekramt – und natürlich gefunden. Gibt nix was Frau net hat, nä?

Dann habe ich meine Tallie ausgemessen (xy cm *räusper*), etwas dazu gerechnet damit es über den Kopf gezogen werden kann (bin kein Reißverschluss Fan) und von dort eine Diagonale nach unten gezogen. Je nach dem, wie doll ausgestellt man es haben mag – oder es sein muss (damit der Popo auch rein passt), muss der Winkel angepasst werden.  Vorder- und Rückenteil sind genau gleich. Der Saum wird abgerundet. Ausschneiden, zusammennähen, Gummi festnähen.. fertig!

Da ich dazu Boleros so liebe, habe ich mir direkt mal einen nicht mehr ganz so passenden Cardigan von HuM zum Bolero umgeschneidert. Das Abschlussbündchen habe ich abgetrennt und auch hier wieder ein bisschen gestretcht (so bekomme ich den gewellten Bündchen-Effekt) umgeschlagen als Bündchen angecovert. Super einfach und super schnell!

I was measuring my waist, calculated a little bit more so that later I can easiely pull it over my head and shoulders (I am still not much into zippers), I drew a diagonal line and – depends on how wide you want to have it (or need it, don’t forget the boooooty 😉 ) – and in the end I drew half of a circle to give it a round shape. Front and Backside match, they are exactly the same. Now cut, hem, sew together and add the elastic trim. Ready! And as I love to wear Boleros with this style, I just grabed an old cardigan from this swedish fashion brand. I cut it high waist lenght and sewed on the cuff again while stretching it the same time, so that I received a little wavy finish. Super easy, super quick! And this is how it looks, combined with two out of a billion shirts: 

Und so sieht’s kombiniert in zwei Versionen aus:

 IMG_1772-001   IMG_2212-002 IMG_1773-001

Das wäre doch mal ein gutes erstes Tutorial für den Blog, oder? 🙂 Hat Jemand Interesse?
Anyone interested in a tutorial and pattern for this one?

Signatur_mk

IMG_1762-001PS: Ich liebe dieses Teil.. *dancingwildaroundinacircle*

Material: Stoff & Gummi Stoffmarkt, Amsterdam
Schnitt: misskriss

 PS. Das wandert jetzt erstmal zu Scharly’s Kopfkino !

&
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: